fbpx

About

Get a look behind the scenes.

ABOUT

English:
MY MAGPIE is a young Austrian jewellery design label, founded by Stefanie Klausegger in 2017. In her jewellery, the industrial designer combines the aesthetic of Wiener Moderne with 3D printing technology. Her inspirations are architectural elements, as well as furniture and cloth patterns of the Viennese Jugendstil, which give each piece its very own history of origin. The items are designed to be comfortable and nearly imperceptible to wear. Their flexibility and comfort will make them beloved daily companions.
Her latest collection contains minimalist, distinctive creations for women and men.

The jewellery is manufactured from 925 sterling silver and flexible polyamide. Select pieces are also available in high-quality gold-plating.
Laser sintering is used in the fabrication of the synthetic pieces. The benefit of this technique is that there is no unnecessary waste. The unused powder material is recycled and used again in the next printing process.
The production of the solid sterling silver pieces combines 3D printing technology with the traditional handicraft of silver casting.

Deutsch:
MY MAGPIE Vienna: 3D-gedruckter Schmuck inspiriert von der Wiener Moderne

Schmuckstücke, die die Ästhetik der Wiener Moderne mit einer Produktion mittels 3D-Druck verbinden, sind das Herzstück des jungen Wiener Schmucklabels MY MAGPIE Vienna.
Die Marke der studierten Industriedesignerin Stefanie Klausegger bietet Schmuck aus flexiblem Polyamid, mit Komponenten in Sterlingsilber 925 oder Sterlingsilber 14 Karat vergoldet.

Schmuckstücke mit Wiener Geschichte
Inspirationsquelle für den Schmuck sind sowohl Architekturelemente, Möbel als auch Stoffmuster des Wiener Jugendstils. Dadurch hat jedes Modell seine ganz individuelle Geschichte. Das klassische Wiener Thonet-Muster findet sich in den Kreationen von MY MAGPIE genauso wie etwa Art Deco Design oder Elemente der Wiener Secession. „Der Wiener Jugendstil hat mich schon immer fasziniert. Jeder Spaziergang durch Wien liefert mir viel Inspiration für meine Schmuck-Designs“, so Klausegger über ihre Lieblingsepoche.

3D-Druckverfahren zur Schmuckherstellung
Der Kunststoffschmuck wird durch das 3D-Druckverfahren selektives Lasersintern hergestellt. Durch dieses Herstellungsverfahren entsteht kein unnötiger Abfall. Nicht verwendetes Materialpulver wird recycelt und kommt beim nächsten Druckvorgang wieder zum Einsatz.

Industriedesign sorgt für hohen Tragekomfort
„Beim Design achten wir besonders darauf, dass sich die Schmuckstücke beim Tragen angenehm anfühlen, besonders leicht und kaum spürbar sind“, sagt Klausegger. Seine Anpassungsfähigkeit und der hohe Tragekomfort machen den Schmuck rasch zu einem liebgewonnenen, täglichen Begleiter. Alle Produkte werden ausschließlich in der EU gefertigt und in Wien in Handarbeit vollendet.

Das komplette Sortiment von MY MAGPIE ist in der französischen Boutique Sylvie T. im 7. Wiener Bezirk sowie über den Web-Shop erhältlich, eine Auswahl in verschiedenen Museumsshops, etwa im MQ Point Vienna oder im Imperial Shop Vienna.

image
image
image